Streetwear Schuhe haben auf den ersten Blick die Bequemlichkeit für den Träger im Auge. So vermitteln viele Schuhformen sportliches Flair, wobei in der Ausführung eigentlich nicht die sportliche Betätigung, sondern die Strassentauglichkeit Vorrang hat.

Modelle

Sneaker sind eine klassische Schuhform der Streetwear, abgeleitet von Sportschuhen, jedoch im Ganzen reduzierter gestaltet. Die Sohlen sind nicht so dick wie die der üblichen Turnschuhe, wobei die Form sich fußschonend an der tatsächlichen Fußform orientiert. Gerne gekauft werden Sneaker mit weißen Sohlen oft vulkanisierte Gummisohle. Die Materialien können vielfältig sein, gehen von Leinen, Baumwolle, Leder bis zu ökologisch komplett einwandfreien Sneakern Veja. Chucks sind die knöchelhohe Variante des Sneakers, meist aus leichtem Stoff als Obermaterial mit einer vulkanisierten Gummisohle. Chucks gehören zu den ersten Streetwear-Artikeln, die bereits in den 80er Jahren in Mode waren. Dann gibt es im Streetwear noch die Mischung aus Rollschuh und Sneaker, welche sich Skateshoe nennt. Oder auch Sneaker, welche sich in ihrem Stil beispielsweise an den Segelsport, Streetball, Basketball, den Tennissport, etc. anlehnen. Auch der Retrolook wird im Design aufgenommen. Sneaker werden im nächsten Jahr modisch, insbesondere für die Männer immer wichtiger.

Streetware Schuhe allgemein

Bei den Frauen sind die High Heels nach wie vor ohne Alternative. Die Sihouette am Bein ist schmal. Schäfte sind leger drapiert und finden sich auch an offenen Sandalen. Flip Flops und bequemes Schuhwerk für das Strassenleben gehen einher mit Plateausohlen und aufwendig im Retrolook gestaltetem Schuhwerk. Sogar die eckige Sohlenform im Fersenbereich ist nichts Ungewöhnliches mehr. Neue technische Möglichkeiten in der Schuh-Herstellung erlauben eine neue und bessere Qualität und Farben von Streetwear Schuhen. Auch bei Streetwear Schuhen zieht ein neuer Realismus ein, der den Fokus darauf legt, dass Schuhmode Alltagskonform sein muss.
 
 
 
Dank an Alexander Yakovlev – Fotolia.com für das Photo auf der Startseite