Spezielle Outdoor-Berkleidung wurde ursprünglich für Extremsportler entwickelt, ist aber inzwischen im modischen Alltag angekommen. Menschen in funktionale Outdoor-Jacken begegnet man nicht nur beim Sportlertreff im Grünen sondern auch auf den Einkaufsstraßen der Innenstädte. Sportliche Kleidung in frischen Farben ist zum Trend geworden.

Funktionale Kleidung für hohe Ansprüche

Die Spezialanbieter, die bei der Entwicklung der funktionalen Outdoor Mode eine führende Stellung einnehmen, haben zunächst Kleidung für Seeleute oder für Bergsteiger hergestellt. Weitere Berufsgruppen, die unabhängig von extremen Wetterlagen täglich schwere körperliche Arbeit unter freiem Himmel verrichten müssen, stellen ebenfalls hohe Anforderungen an ihre Kleidung. Den freien Himmel kann man sich auch ins Büro holen, weiß beispielsweise das renommierte Fraunhofer-Institut zu berichten.

Kanadische Holzfäller, Seenot- und Bergrettungsteams oder Wildparkranger benötigen Kleidung, die wasser- und winddicht ist, die bei Bedarf wärmt, die ihre Bewegungsfreiheit möglich wenig einschränkt und die trotzdem atmungsaktiv ist. Alle benötigen Kleidung, die schützt und die nicht ständig gewechselt werden muss. Die Kleidung muss darüber hinaus robust und pflegeleicht sein. Im Noteinsatz und bei Arbeit im Nebel sollte die Kleidung außerdem Signalwirkung haben und weithin gesehen werden. Für derartige Bedürfnisse wurde die Outdoor-Kleidung entwickelt.

Komfortable Trageeigenschaften setzen sich durch

Gerade bei ausgedehnten Trekkingtouren ist die richtige Kleidung sehr wichtig - Foto: © Netzer Johannes - Fotolia.com

Mit ihren hervorragenden Trageeigenschaften durch wind- und wasserdichtes Material bei größtmöglicher Atmungsaktivität wurden die Outdoor-Jacken bald auch von Freizeitsportlern entdeckt, die wenig später ihre Qualitäten im Alltag erkannten. Sportliche Formen mit vielen praktischen Details und klare, leuchtende Farben ergaben einen Trend zur Freizeitbekleidung, in der man bei jedem Wetter gut aufgehoben ist.

Outdoor-Kleidung aus leichten Materialien, die sich gut zusammenlegen lassen und nicht knittern ist nicht zuletzt für Menschen, die gerne reisen, sehr praktisch. Dabei ist es egal, ob der Trekkingrucksack (tolle Tipps zum Thema Rucksack gibt es hier) oder die schicke Trolley-Reisetasche fürs Wochenende gepackt wird.

Neue Kunden – mehr Fashion

Die Hersteller der Outdoor-Bekleidung haben selbstverständlich längst erkannt, dass der Absatzmarkt für ihre Produkte sich erweitert hat. Aus diesem Grund wird Outdoor-Fashion inzwischen in viel mehr Formen und in aktuellen Farbstellungen angeboten.

Neben der Jack Wolfskin Hose werden vom gleichen Anbieter sogar Röcke und Kleider aus Funktionsmaterial für die modebewusste Dame auf Safari angeboten. Selbstverständlich sind die Kleidungsstücke aus elastischem Material gefertigt, das einen hohen UV-Schutz garantiert. Doch wie immer sollte die Funktionalität nicht außer Acht gelassen werden. Immerhin handelt es sich noch immer um Outdoor-Bekleidung und keine Haute Couture von den Laufstegen dieser Welt. Daher werden auch, bei allem modischen Schick, noch immer robuste und strapazierfähige Materialien vewendet.

Die Jack Wolfskin Hose für den sportlichen Herren ist in vielen verschiedenen Variationen erhältlich. Der auf Bewegungsfreiheit ausgerichtete Schnitt und das regen- und winddichte, atmungsaktive Material bleiben charakteristische Merkmale. Modische Aspekte finden durch Verwendung von baumwollhaltigem Material Beachtung.

Solche Hosen können auch im alltäglichen Freizeitbereich getragen werden, ohne gleich als “Sporthosen” erkannt zu werden. Besonders beliebt ist die Zipp-of-Funktion, die es ermöglicht, aus einer langen Hose im Sommer bei Bedarf einfach eine Shorts zu machen.

Sport und Fashion im Einklang

Aktive Sportler schätzen Kleidung, die nicht nur praktisch, sondern auch modisch ist. Professionelle Sportler fühlen sich beim Ausdauertraining unter freiem Himmel in modischer und praktischer Outdoor-Fashion genauso wohl wie Freizeitsportler. Schön geschnittene, wetterfeste Jacken in modischen, leuchtenden Farben machen Lust darauf, sich draußen zu bewegen und dabei auch mal einem Regenschauer zu trotzen.

Aktive Radsportler, schätzen klein zusammenlegbare Regenjacken und -hosen. Überhosen, die dank Zippern am Hosenbein angezogen werden können, ohne die Schuhe vorher ausziehen zu müssen, sind besonders praktisch. Dies gilt auch für verwandlungsfähige Funktionskleidungsstücke wie Jacken, deren Ärmel sich abnehmen lassen.

Das Styling der Teilnehmer an den großen professionellen Radrennen gibt dem Freizeitsportler viele Anregungen dafür, sich selbst ein modisches Sportoutfit für den Freizeitbereich zuzulegen.

Posted Freitag, März 23rd, 2012 at 4:11 pm
Filed Under Category: Fashion
Both comments and pings are currently closed.

0