Modisch Top eingekleidet kann der nächste Winter kommen

Dicke Jacken mit einem flauschigen Kragen, schicke Stulpen, die über Stiefeln hervorblitzen und hübsch gemusterte Schals und Mützen – diese angesagte Winterkleidung hält nicht nur warm, sondern ist auch modetechnisch ein echter Hingucker. Besonders exklusive Winterjacken bei coldseason.de ziehen alle Blicke auf sich und können sowohl zu Röcken mit dicken und kuscheligen Strumpfhosen als auch zur figurbetonten Jeans kombiniert werden.

Mit Gegensätzen spielen – und die Funktionalität wahren

Wintermode kann schnell erdrückend wirken, gerade wenn sie von eher kleinen und zierlichen Frauen getragen wird. Aus diesem Grund sollte man immer darauf achten, dass auch ein sehr warmer Look für kalte Tage ein wenig figurbetont ist. Mäntel und lange Jacken, die bis zum Ansatz der Oberschenkel reichen, sollten daher entweder tailliert geschnitten oder mit einem Gürtel in der Taille gehalten werden.

Möchte man aber zum Beispiel einen knielangen Rock zur dicken Baumwollstrumpfhose und angesagten Stulpen kombinieren, so kann meist auch ruhig eine weniger weiblich geschnittene Jacke tragen, da die Silhouette trotzdem gut zur Geltung kommt und der Gesamtlook nicht erdrückend wirkt.
Exklusive Winterjacken bei coldseason.de zeichnen sich beispielsweise auch dadurch aus, dass sie ganz unterschiedlich designt und geschnitten sind. Daunenparkas mit einem Kragen aus Kunstfell beispielsweise sind zeitlos und können zu allen Basics getragen werden. Durch ihre hohe Qualität und die gute Verarbeitung passen sie sich der Figur an, trotzen auch starken Wind und halten auch bei Regen und Schnee trocken.
Um immer besonders warm eingepackt zu sein, empfehlen sich solche Modelle mit einem Kragen, der bis hoch zum Kinn geht und dort so abschließt, dass sich keine Schneeflocke verirren und am Hals kitzeln kann.
Alternativ kann man auch einen weiteren Ausschnitt mit einem dicken Schal tragen, der sich farblich ein wenig vom restlichen Outfit abhebt.

Winterkleidung und hübsche Accessoires

Auch wenn die Wintermode Ketten oder Armreife nicht so gut zur Geltung kommen lässt, gibt es dennoch hübschen Schmuck und schöne Accessoires, die auch dicke Winterlooks aufpeppen können. Sehr gut und feminin wirkt es beispielsweise, wenn man eine Mütze zu offenem Haar trägt, die bis über die Ohren geht. Darunter blitzen dann Kreolen oder süße Perlen hervor.
Durch die Wärme der Mütze wird zusätzlich verhindert, dass das Metall an den Ohren zu kalt wird und schmerzt. Ein hübsches und winterliches Make-up mit kühlen Silber- oder Blautönen auf dem Lid und leicht geröteten Apfelbäckchen sieht ebenfalls sehr romantisch und frisch aus.
Schuhe und Stiefel mit etwas höheren Absätzen sind zwar nichts für Wandertouren, in der Stadt oder im Alltag aber sehr schön anzusehen und meist auch bequem, weil sie dem Fuß mehr Halt geben, als beispielsweise Pumps oder andere Schuhe mit hohen Hacken.

Farbe in den Winter bringen

Ein absoluter Trend für kalte Wintertage ist die Kombination von gedeckten Farben mit kleinen Farbtupfern, die die Gesamterscheinung auflockern.

Besonders hübsch wirkt es, wenn sich beispielsweise die Farbe der Mütze in den Handschuhen und den Schuhen wiederfindet. Farblich passende Sets aus Mütze, Schal, Handschuhen und Stulpen haben den Vorteil, dass sie zu fast allen Winterjacken und Hosen kombiniert werden können und immer sehr harmonisch wirken.

Zum Rock in Schwarz oder Braun sieht unter der Jacke oder dem Mantel auch ein strahlend weißer Rollkragenpullover oder ein Oberteil mit einem frischen und romantischen Muster sehr hübsch aus. Modelle, die aus dicker Wolle gefertigt sind und einen großen wallenden Kragen haben, sehen nach Abenden vor dem Kamin aus – und vermitteln so eine winterlich romantische Stimmung.

Posted Donnerstag, Juni 28th, 2012 at 1:22 pm
Filed Under Category: Fashion
Both comments and pings are currently closed.

0