Sie ist lässig, funktionell, trendy und hält richtig warm: Die coole Skijacke. Doch was braucht es um Cool und dennoch funktional zu sein? Der folgende kleine Beitrag soll helfen diese Frage zu klären. Es ist kein Wunder, dass diese Jacken auch in der aktuellen Wintersaison wieder bei der gesamten Familie angesagt sind. Die neuen Kollektionen der Winterskijacken bieten optimale Modelle für Frauen, Männer und auch Kids. Viele der angesagten Materialien (wie z.B. innovative Mikrofasern) sind mittlerweile super robust, wasserdicht und wasserabweisend. Und damit können coole Skijacken ihren Job richtig gut meistern: Sie schützen unseren Körper u.a. vor Nässe oder Minustemperaturen (z.B. vor Unterkühlung). Tipp: Beim Kauf der Skijacken sollte auf atmungsaktive Materialien geachtet werden. Diese versorgen die Haut ihrer Träger(innen) ständig mit frischer Luft. Außerdem nehmen sie entstehende Feuchtigkeit (u.a. Schweiß) direkt von der Haut auf und transportieren diese nach außen (dadurch lässt sich z.B. unangenehmer Wärmestau perfekt verhindern). Damit aber nicht genug – denn coole Skijacken sollen natürlich auch mit angesagten Designs und z.B. sportlichen oder körpernahen Schnittlinien überzeugen (u.a. mit stark taillierten Versionen). Außerdem sind sie strapazierfähig und halten jedem Wetter stand.

Coole Skijacken sind „in“ – einfach unverwechselbar.

Die Anforderungen, die an eine coole Skijacke gestellt werden, sind extrem hoch. Denn neben der angesagten Optik, lohnt es sich, wenn beim Kauf auch auf einen möglichst angenehmen Tragekomfort geachtet werden. Deshalb sollte die Passform auf die jeweiligen Träger(innen) individuell abgestimmt werden (dabei auch eine ausreichende Bewegungsfreiheit berücksichtigen). Für mehr Sicherheit bei den Skijacken sorgen verstärkte Protektoren. Diese sind vor allem an den bei einem Sturz besonders gefährdeten Körperstellen angebracht (wie z.B. an den Ellenbogen oder im Rückenbereich). So sind diese bei Unfällen noch mehr geschützt – außerdem können die Reflektoren schon von weitem gesehen werden. Und nicht nur die – auch die Farben machen die coolen Skijacken zu echten Hinguckern auf jeder Piste. Hier sind leuchtende Trendfarben wie z.B. Sonnengelb, Apfelgrün, Orange, Lila, Pink, Blau oder Türkis angesagt. Übrigens – ebenfalls gefragt sind u.a. Farbkombinationen oder verschiedene Muster (hier entscheidet der individuelle Geschmack). Tipp: Up-to-date sind kürzere und auch lange Jackenformen. Und wer es extra kuschelig mag, der sollte eine Jackenversion auswählen, die mit einem Innenfutter (z.B. aus Fleece-Material) ausgestattet ist. Diese Fleece-Innenjacken können manchmal auch herausgetrennt und solo getragen werden.

Schutz bei jedem Wetter – coole Skijacken im Trend.

Sie trotzen Regen, Wind und Schnee – denn hochwertige Skijacken halten uns einfach zu jedem Zeitpunkt schön warm. Außerdem schützen sie den Körper vor Unterkühlung oder auch vor einem Wärmestau (bei körperlicher Anstrengung). Übrigens – um die Haut mit zusätzlicher Frischluft zu versorgen, statten einige Designer und Modehäuser ihre Skijacken mit praktischen und oft auch dekorativen Belüftungsschlitzen aus (z.B. im Bereich unter den Armen). Im Angebot sind z.B. Skijacken mit weichen Naturdaunen oder trendy Kapuzenjacken. Damit aber nicht genug – denn für die jungen Generationen haben einige Markenhersteller ihre coolen Skijacken mit extravaganten Elementen versehen: Dazu gehören z.B. integrierte Getränkeschläuche, Handytaschen oder Mp3-Player. „In“ sind u.a. auch kleine Details – dazu gehören aufwendige Stickereien, aber auch Pailletten oder kleine Strasssteine lassen vor allem die Skijacken der Damen glänzen und sorgen damit für echte Highlights auf allen Skipisten dieser Welt. Abschließend gilt der Tipp: Beim Kauf sollte einerseits das Design überzeugen, andererseits sind auch die funktionalen Aspekte unbedingt zu beachten: „Ski heil“.