Tolle Mode auch für die ganz Kleinen

Montag, März 12th, 2012

Schon vor der Geburt des Baby machen sich die meisten Eltern viele Gedanken über passende und modische Kleidung für ihren Nachwuchs. Diese soll unbedingt schick aussehen, gleichzeitig aber auch zweckmäßig und pflegeleicht sein. Die Auswahl an toller Mode für Babys und Kleinkinder ist vielfältig, so dass sich für jeden Geschmack die passende Kleidung finden lässt.

Hübsche Strampler und niedliche Hosenanzüge

Für neugeborene Babys finden sich sowohl praktische Strampler aus Nickistoff oder Baumwolle, als auch niedliche Zweiteiler in den diversen Shops. Jedoch gibt es hier Gesundheitsgefahren, wie die Berliner Zeitung in einem Artikel zu berichten weiß. Beide Arten der Babykleidung haben ihre Vorteile: So halten Strampler das Baby von Kopf bis Fuß warm, allerdings gestaltet sich das Windelwechseln etwas komplizierter, als beim Zweiteiler. Für Baby, die anfangs häufig spucken, empfehlen sich ebenfalls Zweiteiler, bei dem nur das Oberteil gewechselt werden muss. Was die Farben und modischen Details der Strampler und Hosenanzüge betrifft, bleiben bei beiden Modellen keine Wünsche offen. Die verschiedenen Markenhersteller bieten eine vielfältige Auswahl an, die von eher dezent bis hin zu kräftig-bunt reicht. Liebevoll gestaltete Applikationen mit Tier- oder Blumenmotiven runden die hübsch gestaltete Babykleidung ab.

Unterwäsche für das Baby

Bereits ein neugeborenes Baby benötigt unbedingt qualitativ hochwertige und bequeme Unterwäsche. Vor etwa 20-30 Jahren war es üblich, den Kleinen weiße Flügelhemdchen und Unterhosen anzuziehen. Mittlerweile haben sich bei den meisten Familien Bodys, die entweder einfarbig oder mit niedlichen Mustern verziert erhältlich sind, etabliert. Für Neugeborene bevorzugen die meisten Eltern Wickelbodys, die seitlich mit Bändchen oder Knöpfen verschlossen werden und besonders einfach anzuziehen sind. Für ältere Babys und Kleinkinder sind Bodys erhältlich, die sehr an normale T-Shirts erinnern. Generell werden Bodys im Windelbereich mit Druckknöpfen verschlossen, was beim Wickeln besonders praktisch ist. Ungefähr im Kleinkindalter von zwei Jahren wechseln die meisten Eltern zu Unterhemden und -hosen.

Eine schicke Kopfbedeckung für jede Jahreszeit

Der Kopf eines Babys gilt als sehr empfindlicher Bereich, weshalb er zu jeder Jahreszeit mit einer hübschen Kopfbedeckung geschützt werden sollte. Je nach Geschmack und Vorlieben der Eltern können sie zwischen einfachen Strickmützchen, coolen Kappen oder niedlichen Kopftüchern wählen, was ihnen am besten gefällt und ihrem Kind am besten steht. Empfehlenswert sind Kopfbedeckungen, die mit einem Bändchen verschlossen werden können, damit diese nicht verrutschen oder vom Baby selbst ausgezogen werden können.

Die Qualität der Babykleidung

Besonders bei der Unterwäsche sollten Eltern großen Wert auf hochwertige Qualität legen. Viele Hersteller bieten mittlerweile Kleidung aus zertifizierter Biobaumwolle an, die besonders gut zu Babys Haut sein soll. Für die empfindliche Babyhaut empfehlen viele Hebammen außerdem Unterwäsche aus Wolle oder Seide, da diese Materialien als naturnah und sehr gut verträglich gelten. Babymode sollte bei mindestens 40 Grad waschbar und zur Arbeitserleichterung trocknergeeignet sein. Materialien mit einem hohen Kunstfaseranteil eignen sich eher nicht so gut für Babykleidung, da Babys darin oftmals schwitzen.

Die ersten Schuhe für das Baby

Bis der Kleine hier hinein passt dauert es noch etwas

Richtet man sich nach aktuellen Empfehlungen von Orthopäden und Physiotherapeuten, so sollten Babys erst dann feste Schuhe tragen, wenn sie bereits mehrere Schritte sicher und frei laufen können. Vorher raten Experten zu dicken Socken oder zu einem Paar süße Krabbelschuhe, die beispielsweise aus weichem Stoff oder Leder gefertigt sein können. Krabbelschuhe schützen die zarten Babyfüße gegen Kälte, engen sie aber nicht ein und erlauben eine freie Beweglichkeit des Fußes. Dies ist besonders wichtig, damit sich die Bänder und Muskeln des Babys gut entwickeln können. Ebenfalls sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang die richtige Größe der Schuhe. So ist es unerläßlich immer wieder zu messen und die entsprechende Größe dann eben nachzukaufen. Die bequemen Krabbelpuschen erfreuen sich bei den meisten Eltern großer Beliebtheit, da sie in sehr unterschiedlichen Designvarianten erhältlich sind und von den Babys sehr gut angenommen werden.